de en

2020/02/20: Altonale "Kunst im Schaufenster" Kunstpreis

Ein Schwerpunkt der kunst altonale ist der Wettbewerb „Kunst im Schaufenster“. Der besondere

Charme dieses Wettbewerbs liegt im kollegialen Nebeneinander von etablierten und unbekannten

Künstler*innen. Kunstschaffende realisieren aktuelle Arbeiten in den Schaufenstern von

Altona und bewerben sich damit um den altonale KUNSTPREIS. Dieser Preis wird jährlich von

der Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg gestiftet und ist mit

2.500 Euro dotiert.

Teilnahmebedingungen 2020

Einsendeschluss der Bewerbungen: 20. Februar 2020

Wer: Der Wettbewerb um den altonale KUNSTPREIS richtet sich an alle Künstler*innen, die

sich mit der altonale verbunden fühlen.

Wann und Wo: „Kunst im Schaufenster“ findet während der altonale vom 05. bis 21. Juni statt.

Der Wettbewerb erstreckt sich räumlich auf anliegende Geschäfte im Kerngebiet von Ottensen

sowie der Großen Bergstraße (siehe Straßenplan auf der altonale Website).

Während der altonale werden die beteiligten Schaufenster/ Geschäfte markiert sein.

Wie: Die Teilnahme an „Kunst im Schaufenster“ geht mit der Bewerbung um den altonale

Kunstpreis einher. Jede Künstlerin, jeder Künstler muss sich mit einem schriftlichen

Konzept bewerben, in dem die zugrunde liegende Idee der Arbeit kurz beschrieben ist

(höchstens eine Din A4 Seite).

Dem Wettbewerb ist als inhaltliche Klammer ein jährlich wechselndes Thema voran gestellt.

In diesem Jahr heißt es „VIELFALT“.

Wie komme ich an ein Schaufenster:

Für alle Künstler*innen, die in Hamburg und Umgebung wohnen ist es notwendig, sich das

Schaufenster selbst zu suchen und mit dem jeweiligen Geschäft vorab eine Vereinbarung zu

treffen. Bitte dazu den ausgefüllten „Anmeldebogen für Geschäfte“ der Bewerbung beilegen.

Für Künstler*innen von außerhalb kann der Kontakt über die altonale hergestellt werden.

In diesem Fall bitte so früh wie möglich – bis spätestens 10.2. – die altonale kontaktieren:

kunst@altonale.de

Eine Liste der bisher am Wettbewerb teilgenommenen Geschäfte ist auf der altonale Website

veröffentlicht. Es können gern auch neue Geschäfte im Kerngebiet gesucht werden. Bitte

beachten: Nicht alle Inhaber*innen sind bereit, das Fenster komplett frei zu räumen. Mitunter

verbleibt das Warenangebot oder zumindest ein Teil davon im Schaufensterraum. Eine

einvernehmliche Abstimmung mit den Geschäften ist deshalb vor der Realisierung unerlässlich!

Wir versuchen, den Wünschen der Teilnehmer*innen weitgehend zu entsprechen. Die endgültige

Vergabe der Schaufenster obliegt der altonale.

Mehr Informationen: www.altonale.de/altonale/programm/kunst/kunst-im-schaufenster/