de en

2019/06/28: The Power of the Arts Förderpreis

The Power of the Arts ist eine Initiative der Philip Morris GmbH. Bewerben können sich alle gemeinnützigen Institutionen oder Initiativen in Deutschland, die die Kraft der Künste zugunsten einer offenen Gesellschaft einzusetzen verstehen. Dafür werden jährlich vier Projekte mit jeweils 50.000 Euro unterstützt. Eine unabhängige Jury, bestehend aus Personen aus dem Kunst- und Kulturumfeld und der Wissenschaft, wählt die Projekte aus.

Eine unabhängige Jury, bestehend aus Personen aus dem Kunst- und Kulturumfeld und der Wissenschaft entscheidet im Herbst 2019 über die Auswahl der Preisträger. Die Jury wird durch den Initiator und Förderer von The Power of the Arts, Philip Morris GmbH berufen. The Power of the Arts wird von folgenden Organisationen und Unternehmen durchgeführt: International Giving Foundation des Deutschen Stiftungszentrums im Stifterverband, Netzwerk Junge Ohren e.V. und der Boros GmbH.

Wer kann sich bewerben? Für The Power of the Arts können sich alle gemeinnützigen Institutionen und Initiativen in Deutschland bewerben, die sich mit Hilfe der Kultur für soziale und kulturelle Gleichberechtigung aller Menschen und deren Verständigung einsetzen sowie strukturelle, soziale und kulturelle Barrieren abbauen. Eingereicht werden kann pro Jahr ein Konzept oder ein Vorhaben. Der mögliche Zeitraum für die Realisierung des Konzepts/des Vorhabens geht vom 1.1.2020 bis zum 31.12.2021. Alle Bewerber und ihre Projektbeteiligten verständigen sich auf die Ziele des UNESCOÜbereinkommen über den Schutz und die Vielfalt Kultureller Ausdrucksformen.

Was muss zur Bewerbung eingereicht werden? Alle Bewerbungen werden ausschließlich über das Online-Formular auf der Website The Power of the Arts www.thepowerofthearts.de eingereicht. Postalische Einsendungen werden nicht berücksichtigt.

Über das Online-Formular werden abgefragt:

- Beschreibung des Konzept- oder Projektvorschlags in seinen Zielen, künstlerischer Grundidee, Umsetzung und Zielgruppen

- Kosten- und Finanzierungsplan für das genannte Konzept oder Projekt mit konkreter Benennung der Verwendung der Auszeichnungssumme iHv 50.000 EUR.

- Einverständniserklärung zur Übertragung einfacher Nutzungsrechte für Bewegtund Bildmaterial

- Einverständniserklärung zu den Zielen des UNESCO-Übereinkommen über den Schutz und die Vielfalt Kultureller Ausdrucksformen

- Nachweis der Gemeinnützigkeit

Mehr Informationen zur Bewerbung: www.thepowerofthearts.de

Teilnahmebedingungen: www.thepowerofthearts.de/app/uploads/2019/04/Teilnahmebedingungen_2019.pdf