de en

Erstsemester-Information

Herzlich willkommen an der HFBK, der Hochschule für bildende Künste Hamburg! Damit die ersten Tage an der Hochschule nicht zu verwirrend für Sie sind und Sie sich sehr bald mit Spaß und Elan in Ihr Kunststudium stürzen können, geben wir Ihnen hier einige wichtige Informationen mit auf den Weg.

Das akademische Jahr beginnt mit der gemeinsamen Semestereröffnung am 9. Oktober 2019, 18 Uhr in der Aula der HFBK.

Einführungsveranstaltungen

Einführung in das Bachelor Studium »Bildende Künste«
Di, 8.10.2019, 11 Uhr, Lerchenfeld 2, Raum 229

Einführung für Lehramts-Studierende (Bachelor)
Mi, 9.10.2019, 9.30 Uhr, Lerchenfeld 2, Raum 229

Einführung in das Master Studium »Bildende Künste«
Di, 8.10.2019, 14 Uhr, Lerchenfeld 2, Raum 229

Einführung für Lehramts-Studierende (Master)
Mi, 9.10.2019, 13 Uhr, Lerchenfeld 2, Raum 229

Zentrales Treffen Orientierungsphase

Treffen aller neuen Bachelor-Studierenden (einschließlich Lehrämter) im 1. Fachsemester. Ihr Erscheinen zu diesem Termin ist unbedingt erforderlich, da die Einteilung in die Anfängerklassen stattfindet. Auch werden bei dieser Veranstaltung fachspezifische Themen zusammen mit den Professor*innen und einigen Werkstattleiter*innen behandelt.
Mi, 9.10.2019, 14 Uhr, Wartenau 15, Raum 321

Erstes Treffen der Studienschwerpunkte

Für alle Bachelor- und Master-Studierenden. Bitte nehmen Sie unbedingt teil wg. der Zuteilung der Werkstattkurse!

Film
Mi, 9.10.2019, 11 Uhr, Finkenau 35, Raum E.12 (Kino)
Speziell für Master-Studierende des Studienschwerpunkts Film:
Mi, 9.10.2019, 14 Uhr, Finkenau 35, Raum E.12 (Kino)

Grafik/Typografie/Fotografie
Mi, 9.10.2019, 10 Uhr, Lerchenfeld 2, Raum 252

Design
Mi, 9.10.2019, 11 Uhr, Lerchenfeld 2, Aula (EG)

Empfang für internationale Studierende

Das International Office lädt alle internationalen und ERASMUS-Studierenden ein. Bei einem Rundgang durch die Hochschule zeigen wir Ihnen die Werkstätten, Bibliothek und Ateliers und beantworten auch Fragen zum Studium an der HFBK.
Mo, 7.10.2019, 10 Uhr, Wartenau 15, Aula (Raum 27)

Erstsemesterfahrt für Bachelor-Studierende

Die Anfängerklassen fahren (jeweils 2 Klassen zusammen) für 4 Tage ins Falsterhus nach Dänemark.
www.falsterhus.org

Die Termine lauten:

  • 11. – 14. November, Prof. Abel Auer / Prof. Heike Mutter
  • 14. – 17. November, Prof. Valentina Karga / Prof. Michael Beutler
  • 17. – 20. November, Prof. Annika Larsson / Prof. Bernd Schoch

Immatrikulation/Rückmeldung

Bis 15. August müssen Sie sich immatrikulieren (Lehramtsstudierende bis 31. August). Dafür müssen Ihre Unterlagen vollständig an der HFBK vorliegen. Bitte warten Sie den Informationsbrief zur Einschreibung ab, der Anfang Juli in Ihrem CampusNet Account für Sie bereitgestellt wird.

Dieser Vorgang wiederholt sich zu Beginn jedes Semesters, heißt dann aber nur noch Rückmeldung.

Kontakt

  • Büro für Studierendenangelegenheiten
  • Raum:Wartenau 15, Raum 01 / 06a
  • Telefon: +49 40 428 989-270 / -335 / -269
  • Fax: +49 40 42 89 89-377
  • Mail:hfbk-studverw@hfbk.hamburg.de

Digitale Lehre an der HFBK

Wie die Hochschule die Besonderheiten der künstlerischen Lehre mit den Möglichkeiten des Digitalen verbindet.

Absolvent*innenstudie der HFBK

Kunst studieren – und was kommt danach? Die Klischeebilder halten sich standhaft: Wer Kunst studiert hat, wird entweder Taxifahrer, arbeitet in einer Bar oder heiratet reich. Aber wirklich von der Kunst leben könnten nur die wenigsten – erst Recht in Zeiten globaler Krisen. Die HFBK Hamburg wollte es genauer wissen und hat bei der Fakultät der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Universität Hamburg eine breit angelegte Befragung ihrer Absolventinnen und Absolventen der letzten 15 Jahre in Auftrag gegeben.

Jahresausstellung 2020 an der HFBK Hamburg

Zur Jahresausstellung der HFBK Hamburg präsentieren rund 800 Studierende drei Tage lang ein breites Spektrum künstlerischer Arbeiten: von Film und Fotografie über Performance, Skulptur und Malerei bis hin zu Raum- und Soundinstallationen sowie Designentwürfen. Besucherinnen und Besucher sind herzlich eingeladen, sich ein Bild von den aktuellen Produktionen der Hochschule.

Wie politisch ist Social Design?

Social Design, so der oft formulierte eigene Anspruch, will gesellschaftliche Missstände thematisieren und im Idealfall verändern. Deshalb versteht es sich als gesellschaftskritisch – und optimiert gleichzeitig das Bestehende. Was also ist die politische Dimension von Social Design – ist es Motor zur Veränderung oder trägt es zur Stabilisierung und Normalisierung bestehender Ungerechtigkeiten bei?