de en

Magazin »Lerchenfeld«

Seit 2003 gibt die HFBK Hamburg eine gedruckte Zeitschrift heraus, anfänglich als Newsletter hauptsächlich zu Hochschulthemen, seit 2009 unter dem Namen »Lerchenfeld« und inzwischen ein stattliches Magazin.

Das »Lerchenfeld« berichtet über aktuelle Strömungen in der Kunst, Ausstellungen, Veranstaltungen, sowie über Projekte im HFBK-Kontext. In Essays, Gesprächen und sonstigen Texten werden Positionsbestimmungen zu Fragen der Kunst, Kultur und Wissenschaft vorgestellt.

Seit der 35. Ausgabe erscheint unser Hochschulmagazin Lerchenfeld mit grafisch wie inhaltlich neuem Konzept. Das handliche Format wird den essayistischen Texten gerecht und ist lesefreundlicher als bisher. Auch haben wir mit der Neugestaltung auf das sich wandelnde Verhältnis von analogen und digitalen Medien reagiert. Ergänzt werden die Inhalte des Magazins vermehrt durch Beiträge auf www.hfbk-hamburg.de als auch im sozialen Netzwerk der Hochschule rhizome.hfbk.net.

Aktuelle Ausgabe

Lerchenfeld Nr. 43 | April 2018

Inhalt

  • Fotoessay: Julia Steinigeweg

  • Essay von Nina Power: Capitalism, Noise, Gender

  • Der Künstler als Verbrecher

  • Harald Szeemann at his best

  • Mögliche Begegnungen: Annika Kahrs

  • Das Theater und sein Double: Than Hussein Clark

  • Keine Angst vor Schwellen: Nicole Wermers

  • Backsteine kicken und Texte blasen: Judith Hopf

  • The strangeness of the dailies: Thomas Demand

  • Über Gewalt: Adam Broomberg und Oliver Chanarin

  • Doppeldecker in Harburg: Hamburger Arbeitsstipendien

  • Zermalmt das Infame! Bühnenraum auf Kampnagel

  • Pompes Funèbres: Klasse Melián auf dem Ohlsdorfer Friedhof

  • Fame is not a currency: Podiumsdiskussion zu Ausstellungshonoraren

  • Neue Gastprofessoren an der HFBK: Michael Beutler, Justin Liebermann

  • Nachruf Wilfried Minks

  • Reading List

Download als PDF

Das nächste Lerchenfeld erscheint im Juni/Juli 2018.

Abonnieren

Das Lerchenfeld erscheint mit 5 Ausgaben jährlich in gedruckter Form und steht hier auch zum Download im PDF-Format bereit.

Bei Erscheinen informieren wir Sie gern per E-Mail. Bitte tragen Sie sich in den allgemeinen Newsletter ein.

Kontakt

Archiv