de en

2019/06/30: PROMOTIONSRITUALE - Ein Kreativwettbewerb der Jungen Akademie

PROMOTIONSRITUALE

DER WETTBEWERB

Mit der Ausschreibung Promotionsrituale – ein Kreativwettbewerb der Jungen Akademie“ möchte die Junge Akademie kreative Beiträge würdigen, in denen unterschiedliche Rituale zum Feiern der abgeschlossenen Promotion präsentiert werden. Prämiert werden die drei kreativsten Beiträge. Entscheidend ist die Kreativität des Beitrags, unabhängig vom präsentierten Ritual.

Die Promotionsphase der akademischen Ausbildung ist oft geprägt von einer emotionalen Achterbahnfahrt. Absolviert man diese Zeit erfolgreich, so findet sie ihren Abschluss in der Verleihung eines Doktorgrads. Institutionell gefeiert wird die erfolgreiche Promotion im deutschen Hochschulsystem seit den 1960er Jahren jedoch nur selten. Stattdessen handelt es sich oft um einen reinen Verwaltungsakt, der beispielsweise lediglich darin besteht, die Promotionsurkunde im Sekretariat abzuholen. Parallel zu dieser offiziellen Ebene gibt es allerdings auch eine Reihe lokaler oder fächerspezifischer, informeller „Rituale“, die mit der erfolgreichen Promotion verbunden sind. Wenngleich solche Rituale zum inoffiziellen Teil der Promotion gehören, erinnern sich viele Promovierte eher an diesen Teil als an die eigentliche, meist am selben Tag stattfindende Promotionsprüfung oder an den Rahmen, in dem sie die entsprechende Urkunde erhalten haben.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können zum Beispiel Videos, Bilder oder Texte einreichen, die bestehende oder visionäre Ideen vorstellen. Die Beiträge müssen bis zum 30. Juni 2019 über ein Online-Formular auf der Website promotionsrituale.diejungeakademie.de bereitgestellt werden. Die Commerzbank-Stiftung unterstützt den Wettbewerb finanziell. Eine Jury bestehend aus Vertreter*innen der Jungen Akademie und der Commerzbank-Stiftung ermittelt die drei Gewinnerbeiträge, die mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt 3.000 Euro ausgezeichnet werden. Entscheidend ist die Kreativität des Beitrags, unabhängig vom präsentierten Ritual. Ab August sollen alle eingereichten Beiträge auf einer Website der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Mehr Informationen zur Bewerbung: www.promotionsrituale.diejungeakademie.de