de en

2020/06/30: Open Call - VR Kunstpreis

Über den VR KUNSTPREIS
Der VR KUNSTPREIS der Deutschen Kreditbank (DKB) in Kooperation mit der Contemporary Arts Alliance (CAA) Berlin ist der erste Kunstpreis für Virtual Reality im Bereich der bildenden Kunst mit institutioneller Ausstellung in Deutschland. Die Auseinandersetzung mit dem künstlerischen Potenzial neuer Technologien sowie die Erkundung und kritische Reflektion ihrer Auswirkungen auf Individuum und Gesellschaft stehen im Fokus des VR-KUNSTPREISes. Der Preis soll zur strukturellen Etablierung des zukunftsweisenden Mediums in der Kunstwelt beitragen. 2020 vergibt die DKB in Kooperation mit der CAA Berlin 5 Arbeitsstipendien für jeweils 4 Monate à 1.000 EUR pro Monat an bildende Künstlerinnen und Künstler, die mit Virtual Reality arbeiten. Ihre Werke werden ab dem 27.02.2021 in einer Ausstellung im Haus am Lützowplatz (HaL), Berlin, zu sehen sein. Im Rahmen der Eröffnung werden 3 VR KUNSTPREISe vergeben, die mit insgesamt 12.000 EUR dotiert sind.

Bewerbungskriterien

  • Tätigkeit als bildende Künstlerin oder bildender Künstler (oder Kollektive)
  • Lebensmittelpunkt in Deutschland
  • Einreichung aktuelles VR-Kunstwerk (Fertigstellung nach dem 01.01.2019 und vor dem 31.12.2020)
  • Einreichung Entwurfsskizze für dazugehörige Rauminstallation (Grundriss Ausstellungsraum "Große Galerie")
  • Bewerbung auf Deutsch oder Englisch
  • Bewerbungsschluss: 30.06.2020 (Teilnahmebedingungen)

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an: vrkunst@dkb.ag
Mehr Informationen zur Bewerbung und zum Bewerbungsformular: www.vrkunstpreis.artcall.org