de en

2010/05/12: Tim Oelker beim »red dot design award« geehrt

In einem der renommiertesten internationalen Designwettbewerbe, dem »red dot design award«, wurde die von dem HFBK-Absolventen Tim Oelker (Diplom 2000) gestaltete Tischuhr »Sowas« der Hamburger Berendsohn AG jetzt von der hochkarätig besetzten Expertenjury mit einer »honourable mention« geehrt. Mit dieser Auszeichnung würdigen die Designexperten solche Produkte, die sich durch besonders gelungene Detaillösungen hervortun.

Die Tischuhr »Sowas« besteht aus zwei Hälften, einer oberen, die ein von einer Solarzelle gespeistes Thermometer enthält und einer unteren, deren Strom für die Zeitanzeige durch Wasser erzeugt wird. Bei diesem Elektrolyse genannten Verfahren findet zwischen zwei Elektroden eine elektrochemische Reaktion statt, die genug Elektrizität bereitstellt, um die Uhr zuverlässig laufen zu lassen. Batterien sind nicht mehr nötig, dieses ressourcenschonende Produkt braucht nur Licht und Wasser.

„Alle Produkte, die im »red dot design award« ausgezeichnet wurden, mussten eine international besetzte Expertenjury überzeugen. Diese Produkte heben sich durch ihre hervorragende Gestaltung und innovative Ansätze von der breiten Masse ab und konnten ihre Qualität so in einem der härtesten Designwettbewerbe der Welt unter Beweis stellen“, so Designexperte Professor Dr. Peter Zec, Initiator des »red dot design award«. Insgesamt beteiligten sich in diesem Jahr Designer und Unternehmen aus 57 Nationen mit 4.252 Produkten.