de en

2010/10/26: Teresa Gaschler beim textil+mode Innovationspreis 2010 ausgezeichnet

Die HFBK-Absolventin Teresa Gaschler, die im Sommer 2010 bei Prof. Ralph Sommer und Prof. Marion Ellwanger Diplom gemacht hat, gelangte mit ihrer Arbeit »Das transparente Weiß« bei dem textil+mode Innovationspreis 2010 des Gesamtverbandes Textil und Mode auf den den 3. Platz in der Kategorie Textildesign. Die Verleihung fand am 25. Oktober im K21 in Düsseldorf statt.

Gaschlers Arbeit überzeugte die Jury, weil sie ein ungewöhnliches Material einsetzt, aus dem durch ein bekanntes Herstellungsverfahren Neues und Untypisches entsteht: Die 29-jährige webt das Kunstrosshaar Crinol zu textilen Flächen. Durch eine intensive Auseinandersetzung mit dem röhren- oder bänderförmigen Polyestermonofilen entstehen dreidimensionale, raumgreifende Strukturen.

Crinol ist auf unterschiedliche Arten verform- und gestaltbar: Elastisch und gleichzeitig widerspenstig, kann es nach Ziehen wieder in seine Ausgangsform zurückkehren oder irreversibel verformt werden. In der Arbeit »Transparentes Weiß« wird es zum bestimmenden Gestaltungselement. Gaschlers Entwürfe beeindrucken durch ein Spiel von Licht und Schatten, von Transparenz und Struktur sowie durch unterschiedliche Haptiken und Formen und finden ihren Einsatz im Interieurbereich und der Mode.

www.textil-mode.de