de en

2011/05/13: Vanessa Nica Müller bei den Kurzfilmtagen Oberhausen ausgezeichnet

Die HFBK-Absolventin Vanessa Nica Mueller hat den Deutschen Wettbewerb der 57. Internationalen Kurzfilmtage in Oberhausen gewonnen. Ihr essayistischer Kurzfilm »Traces of an Elephant« ist eine filmische Interviewkomposition über das Spiel mit inszenierten Filmbildern und subjektiver Erinnerung. »Vanessa Nica Mueller gelingt mit ihrer ebenso einfachen wie effizienten Aneignung von Alan Clarkes „Elephant“ eine vielschichtige Abhandlung über Erinnerung als Übergangszone zwischen Rekonstruktion und Neuerzählung.»Traces of an Elephant« legt sich wie eine zweite Schicht über das Original und erweitert sich zu einem persönlichen Dokument einer Stadt zwischen Stillstand und Wandel«, so ein Auszug aus der Jurybegründung. Die Idee für den Film entwickelte Müller während eines Artist-in-Residence-Programms der Digital Arts Studios Belfast, 2010.