de en

2013/01/16: Red Dot Award für »Memory Loops«

»Memory Loops. 300 Tonspuren zu Orten des NS-Terrors in München 1933–1945« von Michaela Melián, Professorin im Studienschwerpunkt Zeitbezogene Medien an der HFBK Hamburg, ist erneut ausgezeichnet worden. Das Frankfurter Mediendesign-Unternehmen Meso Web Scapes erhielt für die »Memory Loops«-Website den Red Dot Award 2012 für communaction design. Die Jury würdigte das herausragende Design und die technisch komplexe Umsetzung des virtuellen Denkmals für die Opfer des Nationalsozialismus in der Sparte information design/public space. »Wir freuen uns sehr, dass unsere Arbeit für das Kunstwerk Memory Loops ausgezeichnet wird« sagt Stefan Ammon, einer der Geschäftsführer von MESO Web Scapes.

Das Herzstück ist die Website www.memoryloops.net: Eine virtuelle, von Michaela Melián handgezeichnete Stadtkarte spiegelt die Topographie des Nationalsozialismus an 61 Orten in München wider, verknüpft mit 300 Toncollagen aus von Sprechern nacherzählten Zeitzeugenberichten und Musik.

2008 hatte Melián mit ihrem Entwurf für ein Denkmal ohne konkreten Ort den Kunstwettbewerb der Landeshauptstadt München »Opfer des Nationalsozialismus – Neue Formen des Erinnerns und Gedenkens« gewonnen. Es sollten ausdrücklich alle NS-Opfergruppen eingebunden, Täterbezüge nicht ausgelassen und vor allem »neue Formen des Erinnerns und Gedenkens« erprobt und reflektiert werden. Die zentrale Idee Meliàns bestand darin, Opferstimmen als virtuell-akustisches Netz über den Stadtraum zu legen. Die Tonspuren sollten auf einer eigenen Website jederzeit und überall abrufbar sein. »Meine Überlegung war, diese Stimmen von NS-Opfern und Zeitzeugen als permanente, unsichtbare Installation über die Stadt zu legen, eine Art virtuelles Raster, das sich für immer mit der Stadt verbindet. Dass diese Stimmen nicht einfach im Archiv schlummern, sondern dass sie wirksam gemacht werden in einer aktuellen, zeitgenössischen Form und sich als eine unsichtbare Audioskulptur über die Stadt legen,« sagt Autorin Michaela Melián.
www.memoryloops.net