de en

2013/08/08: 8.000 Euro aus dem Hamburger Kunstbeutel für HFBK-Projekte

Der oder die anonyme »Kunstbeutelträger/in«, der oder die im Auftrag der Hamburger Kulturbehörde 40.000 Euro nach eigenem Gutdünken an Kunstschaffende vergeben darf, hat gleich mehrere Künstler/innen der HFBK Hamburg ausgezeichnet.

Je 3.000 Euro erhielten Ulf Freyhoff, Leiter der Mixed Media-Werkstatt an der HFBK, und Paul Geisler (Diplom 2009) für ihre computerbasierten Arbeiten. Weitere 2.000 Euro gingen an die Bühnenraum-Klasse von Prof. Raimund Bauer, die mit mehreren interessanten Positionen zur Jahresausstellung 2013 den/die Kunstbeutelträger/in überzeugt hatte.

Bleiben nun noch 32.000 Euro, um bis Ende 2013 Personen, Gruppen, Organisationen oder Institutionen in Hamburg zu fördern, die bildende Kunst jeder Art betreiben und die in letzter Zeit der bildenden Kunst im Raum Hamburg deutliche Impulse gegeben haben.

Die Begründung für die Auswahl der HFBK-Künstler/innen: www.kunstbeutel-hamburg.de