de en

2015/06/08: »Preis der Globale« beim DokKa für André Siegers

Der HFBK Absolvent André Siegers ist für seinen Film »Souvenir« im Rahmen des Dokumentarfesivals dokKa in Karlsruhe mit dem »DokKa Preis der Globale« ausgezeichnet worden.

DokKa ist das einzige Festival bundesweit, das neben dem Film weitere dokumentarische Medien wie Hördokumentationen/ Radiofeature und dokumentarische Installationen gleichwertig in ein fünftägiges Programm einbindet. In diesem Jahr fand es vom 2. bis zum 7. Juni statt.

Im Mittelpunkt des Films »Souvenir«steht Alfred Diebold, der sich selbst als »Demokratie-Exporteur« bezeichnet. Mehr als zwanzig Jahre lang hat er sich im Auftrag deutscher Stiftungen auf der ganzen Welt für demokratisches Bewusstsein und rechtsstaatliche Strukturen eingesetzt und seine Missionen filmisch festgehalten. Auch sich selbst hat er dabei vor der Kamera immer wieder inszeniert. Siegers benutzt für seinen Film Material aus dem Privatarchiv des rastlosen Selbstdarstellers und baut es in eine fiktive Rahmenhandlung ein.

Der »DokKa Preis der Globale« wird vom ZKM Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe im Rahmen der GLOBALE gestiftet. Der mit 1.000 Euro dotierte Preis wird von der Jury an einen Dokumentarfilm, eine Hördokumentation/ Radiofeature oder eine dokumentarische Installation vergeben.
www.dokka.de