de en

Folgendes: Lars von Schuckmann

29.10.2019, 18:00 Uhr
Folgendes: Lars von Schuckmann

  • Ort:

  • HFBK Hamburg, Hörsaal (Raum 229)

Lars von Schuckmann über seine Gender-Trilogie Cabaret Voltaire - MimiCry - ƎIS | ƧIE

Lars von Schuckmann hatte schon früh den Wunsch Film zu machen. Sein großes Vorbild war und ist Tim Burton, dessen "Nightmare bevor Christmas" ihn bereits mit sechs Jahren tief beeindruckte. Auch Schuckmann wollte etwas Besonderes machen. Seine Filme sollten mit Geschlechterrollen zu tun haben, mit der Idee einer Welt, in der Geschlechter keine Rolle mehr spielen.

Lars von Schuckmann ist gelernter Filmvorführer in Frankfurt und studierte von 2013 bis 2017 Zeitbasierte Medien, mit dem Schwerpunkt szenische Regie an der Hochschule Mainz.

2015 wurde sein Kurzfilm "Cabaret Voltaire" erfolgreich durch Crowdfunding finanziert und erzielte 2016 internationale Erfolge in Venedig, Missouri, Berlin und Frankfurt. Mit „MimiCry“, einem Film über Girlfags, absolvierte Schuckmann 2017 seinen Bachelor of Arts, und sein neuer Film "ƎIS | ƧIE“ ist gerade in Produktion. Nach "Cabaret Voltaire" und "MimiCry“ soll er der Höhepunkt einer queer-feministisch motivierten Trilogie werden.

HFBK Hamburg, Hörsaal (R229)

www.facebook.com/events/936340316738828