de en

Werkstatt Kamera / Licht / Ton

  • Louis Fried, künstlerischer Werkstattleiter
  • Raum:K.04 – K.06, Finkenau 35
  • Telefon: +49 40 42 89 89-414
  • Mail:louis.fried@hfbk-hamburg.de

Aktuelle Öffnungszeiten

Für die Geräteausleihe innerhalb der Werkstatt Kamera/ Licht/ Ton (Finkenau 35, K04- 06) gelten folgende Einzelbestimmungen:

  • Ausleihe von Equipment ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.
  • Zur Ausleihe sollen sich nicht mehr als 2 Studierende, die Werkstattleitung und ggf. 1 student. Mitarbeiter*in, also max. 4 Personen in den Werkstatträumen aufhalten.

Für Kurse in den Werkstatträumen werden max. 4 Studierende zugelassen, so dass sich zusammen mit der Werkstattleitung hier höchstens 5 Personen gleichzeitig aufhalten.

Die Nutzung des Filmstudios der HFBK ist nur unter Nennung aller Projektbeteiligter möglich. Es können sich max. 12 Personen gleichzeitig im Filmstudio aufhalten.

Hygienekonzept der Werkstatt Kamera / Licht / Ton

Die Ausleihe der Werkstatt Kamera/Licht/Ton stellt umfangreiches technisches Equipment in Profiqualität zur Verfügung, das den Studierenden der HFBK die hochwertige Aufzeichnung eigener audiovisueller Projekte ermöglicht.

Je nach Bedarf können diverse Kamera-, Ton- und Lichtausrüstungen, Stative und weiteres Zubehör für Film- und Videodrehs entliehen werden. Des weiteren stehen analoge Mittel- und Kleinbildkameras, digitale Fotokameras und Zubehör für Studierende mit fotografischen Projekten zur Ausleihe bereit.

Termine und Geräte für größere Projekte bitte rechtzeitig anmelden.
Der Nachweis einer Haftpflicht-Versicherung für geliehene Geräte ist Voraussetzung für eine Ausleihe.

Die offene Praxiswerkstatt in der Werkstatt Kamera/Licht/Ton bietet weiterführende Beratung zu konkreten Fragen und Problemstellungen rund um die Umsetzung filmischer Inhalte an (am besten mit kurzer Voranmeldung).

Außerdem werden, mit wechselndem Semesterschwerpunkt, kleinere Filmexperimente unter Einbeziehung des in der Werkstatt zur Verfügung stehenden Equipments umgesetzt. Bitte dazu Aushänge an der Tafel vor dem Eingang der Werkstatt (K04, UG Finkenau 35) beachten.

Zudem gibt es die Möglichkeit für Einzel-Arbeitsgespräche zu künstlerischen Projektvorhaben (nur nach Vereinbarung per E-Mail).

Digitale Lehre an der HFBK

Wie die Hochschule die Besonderheiten der künstlerischen Lehre mit den Möglichkeiten des Digitalen verbindet.

Absolvent*innenstudie der HFBK

Kunst studieren – und was kommt danach? Die Klischeebilder halten sich standhaft: Wer Kunst studiert hat, wird entweder Taxifahrer, arbeitet in einer Bar oder heiratet reich. Aber wirklich von der Kunst leben könnten nur die wenigsten – erst Recht in Zeiten globaler Krisen. Die HFBK Hamburg wollte es genauer wissen und hat bei der Fakultät der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Universität Hamburg eine breit angelegte Befragung ihrer Absolventinnen und Absolventen der letzten 15 Jahre in Auftrag gegeben.

Jahresausstellung 2020 an der HFBK Hamburg

Zur Jahresausstellung der HFBK Hamburg präsentieren rund 800 Studierende drei Tage lang ein breites Spektrum künstlerischer Arbeiten: von Film und Fotografie über Performance, Skulptur und Malerei bis hin zu Raum- und Soundinstallationen sowie Designentwürfen. Besucherinnen und Besucher sind herzlich eingeladen, sich ein Bild von den aktuellen Produktionen der Hochschule.

Wie politisch ist Social Design?

Social Design, so der oft formulierte eigene Anspruch, will gesellschaftliche Missstände thematisieren und im Idealfall verändern. Deshalb versteht es sich als gesellschaftskritisch – und optimiert gleichzeitig das Bestehende. Was also ist die politische Dimension von Social Design – ist es Motor zur Veränderung oder trägt es zur Stabilisierung und Normalisierung bestehender Ungerechtigkeiten bei?