de en

Hochschulsenat

Mitglieder des Hochschulsenats

Vorsitz
Martin Köttering, Präsident

stellvertretender Vorsitzender
Ingo Offermanns, Vizepräsident

stellvertretende Vorsitzende
Dr. Bettina Uppenkamp, Vizepräsidentin

Gruppe der Professor*innen
Raimund Bauer / Pia Stadtbäumer
Werner Büttner / Anselm Reyle
Jeanne Faust / Annika Larsson
Ingo Offermanns / Heike Mutter
Dr. Hanne Loreck / Dr. Michaela Ott
Udo Engel / Angela Schanelec
kooptiert: Jesko Fezer / Dr. Friedrich von Borries

Gruppe des akademischen Mittelbaus
Tim Albrecht / Birgit Brandis
Lutz Jelinski / Ingrid Jäger

Gruppe der Studierenden
Olga Kosanovic / Marian Freistühler
Susanna Huber / Lara Molenda

Gruppe des technischen, Bibliotheks- und Verwaltungspersonals
Bärbel Hartje / Carolin Fretwurst

Gleichstellungsbeauftragte
Ingrid Jäger / Heike Mutter

Sitzungen SoSe 2020

Der Apriltermin entfällt ersatzlos.
28. Mai 2020
Der Termin am 25. Juni fällt ersatzlos aus.

jeweils 14 Uhr

Sitzungen WiSe 2020/21

  • Donnerstag, 19. November 2020
  • Donnerstag, 17. Dezember 2020
  • Donnerstag, 28. Januar 2021

jeweils 14 Uhr, Raum 213 a/b

Der Hochschulsenat nimmt folgende Aufgaben wahr:

  • Beschlussfassung über die Grundordnung sowie über andere Satzungen, soweit dieses Gesetz keine andere Zuständigkeit bestimmt,
  • Wahl und Abwahl der Präsidentin oder des Präsidenten sowie Mitwirkung bei der Bestellung des Hochschulrats,
  • Bestätigung von Vizepräsidentinnen und Vizepräsidenten,
  • Beschlussfassung über Einrichtung, Änderung und innere Struktur von Selbstverwaltungseinheiten, soweit keine abweichende Zuständigkeit besteht,
  • Beschlussfassung über die Struktur- und Entwicklungspläne und deren Fortschreibung im Einvernehmen mit dem Hochschulrat,
  • Beschlussfassung über Einrichtung, Änderung und Aufhebung von Studiengängen,
  • Einsetzung der Berufungsausschüsse, Beschlussfassung zu Berufungsvorschlägen und die Aufstellung von Vorschlägen für die Verleihung der akademischen Bezeichnung »Professorin« oder »Professor«,
  • Erlass von Richtlinien zur Gleichstellung, Aufstellung von Gleichstellungsplänen und Wahl der oder des Gleichstellungsbeauftragten,
  • Wahl der Behindertenbeauftragten,
  • Stellungnahmen zu Grundsätzen für die Ausstattung und die Mittelverteilung,
  • Stellungnahmen zu den Wirtschaftsplänen,
  • Stellungnahmen zu den Gebührensatzungen,
  • Stellungnahmen zum Jahresbericht des Präsidiums,
  • Verleihung akademischer Ehrungen.

Kunst trotz(t) Corona: Graduate Show 2020

Mit einer zweimonatigen Verspätung findet die Graduate Show – ehemals Absolventenausstellung – in diesem Jahr am 19. und 20. September statt. Mehr als 140 Studierende zeigen ihre künstlerischen Abschlussarbeiten. Von 10 - 20 Uhr sind Besucher*innen herzlich eingeladen, sich in der HFBK die zahlreichen Arbeiten anzusehen. Für Ihre Gesundheit an diesem Wochenende sorgt ein extra entwickeltes Corona-Konzept. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Digitale Lehre an der HFBK

Wie die Hochschule die Besonderheiten der künstlerischen Lehre mit den Möglichkeiten des Digitalen verbindet.

Aktuelle Beiträge auf rhizome.hfbk.net

rhizome.hfbk.net ist das soziale Netzwerk der HFBK. Es eröffnet ein digitales Forum für Austausch und Diskussion, in dem Studierende, Lehrende, Gastautor*innen, Kunstkritiker*innen und die interessierte Öffentlichkeit für ein breites Spektrum an Inhalten und Sichtweisen sorgen. Hier finden sich Ausstellungsbesprechungen, eine regelmäßige Kunstpresseschau, literarische Texte sowie Berichte von Vorträgen und Symposien.

Absolvent*innenstudie der HFBK

Kunst studieren – und was kommt danach? Die Klischeebilder halten sich standhaft: Wer Kunst studiert hat, wird entweder Taxifahrer, arbeitet in einer Bar oder heiratet reich. Aber wirklich von der Kunst leben könnten nur die wenigsten – erst Recht in Zeiten globaler Krisen. Die HFBK Hamburg wollte es genauer wissen und hat bei der Fakultät der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Universität Hamburg eine breit angelegte Befragung ihrer Absolventinnen und Absolventen der letzten 15 Jahre in Auftrag gegeben.

Wie politisch ist Social Design?

Social Design, so der oft formulierte eigene Anspruch, will gesellschaftliche Missstände thematisieren und im Idealfall verändern. Deshalb versteht es sich als gesellschaftskritisch – und optimiert gleichzeitig das Bestehende. Was also ist die politische Dimension von Social Design – ist es Motor zur Veränderung oder trägt es zur Stabilisierung und Normalisierung bestehender Ungerechtigkeiten bei?

Jahresausstellung 2020 an der HFBK Hamburg

Zur Jahresausstellung der HFBK Hamburg präsentieren rund 800 Studierende drei Tage lang ein breites Spektrum künstlerischer Arbeiten: von Film und Fotografie über Performance, Skulptur und Malerei bis hin zu Raum- und Soundinstallationen sowie Designentwürfen. Besucherinnen und Besucher sind herzlich eingeladen, sich ein Bild von den aktuellen Produktionen der Hochschule.