de en

Absolvent*innen 2013

Die Namen der Absolvent*innen sind verlinkt mit ihrer Abschlussarbeit, sofern diese in unsere Projekte-Website eingetragen wurde.

Master of Fine Arts

Bachelor of Fine Arts

  • Sophie Aigner
  • Lydia Balke
  • Lea Beyl
  • Lukas Bleuel
  • Jenny Bülow
  • Johannes Deremetz
  • Nils Ferber
  • Gerrit Frohne-Brinkmann
  • Stefan Fuchs
  • Lisa Horning
  • Alexander Joly
  • Konstanze Klecha
  • Anneke Kleimann
  • Nick Koppenhagen
  • Janina Krepart
  • Constanze Kresta
  • Jessica Kulp
  • Jann Launer
  • Dahm Lee
  • Jessica Leinen
  • Oliver Lenhart
  • Laura Link
  • Yannik Lüdemann
  • Dominik Mayer
  • Fidel Morf
  • Tobias Öchsle
  • Philip Pichler
  • Monika Plura
  • Alexander Pröbster
  • Nils Reinke-Dieker
  • Zahava Rodrigo
  • Caspar Sänger
  • Natalia Schäfer
  • Anke Schima
  • Valeska Schulz
  • Sung Tieu
  • Nuriye Elisabeth Tohermes
  • Ana Trkulja
  • Diana Tsantekidou
  • Eva Valente
  • Fabian Wendling
  • Maximilian Weydringer
  • Sebastian Wybranietz

Kunst - Diplom

Design - Diplom

  • Jörg Ammer
  • Samuel Burkhardt
  • Angelina Erhorn
  • Jan Hendrik Görlitz
  • Seyon Han
  • Marcin Jez
  • Hye Young Kang
  • Michael Leßmöllmann
  • Ismail Özalbayrak
  • Stine Paeper
  • Philipp Lorenz Schott
  • Mai Shirato

Visuelle Kommunikation - Diplom

  • Patrick Baumeister
  • Lisa Dutschmann
  • Paulina Gimpel
  • Christoph-Mert Hagen
  • Juha Hansen
  • Marcus Janke
  • Il Kang
  • Navina Neverla
  • Martin Prinoth
  • Milan Skrobanek
  • Michael Steinhauser

Kunstpädagogik Staatsexamen

  • Maja Blaß
  • Stefanie Braun
  • Juliane Golbs
  • Janina Jeran
  • Kevin Kahn
  • Simone Krause
  • Tanja Zukowski

Kunstpädagogik - Master of Education

Kunstpädagogik - Bachelor of Art

  • Rosa Carla Bylebyl
  • Jan Hofmann
  • Ulrike Holdt
  • Carina Lüschen
  • Angela von Kampen
  • Michele Olm-Buss
  • Franziska Peschel
  • Götz Sommer

Semestereröffnung und Hiscox-Preisverleihung 2020

Am Abend des 4. Novembers feierte die HFBK die Eröffnung des akademischen Jahres 2020/21 sowie die Verleihung des Hiscox-Kunstpreises im Livestream – offline mit genug Abstand und dennoch gemeinsam online.

Kunst trotz(t) Corona: Graduate Show 2020

Mit einer zweimonatigen Verspätung fand die Graduate Show – ehemals Absolventenausstellung – in diesem Jahr am 19. und 20. September statt. Mehr als 140 Studierende zeigten ihre künstlerischen Abschlussarbeiten.

Digitale Lehre an der HFBK

Wie die Hochschule die Besonderheiten der künstlerischen Lehre mit den Möglichkeiten des Digitalen verbindet.

Aktuelle Beiträge auf rhizome.hfbk.net

rhizome.hfbk.net ist das soziale Netzwerk der HFBK. Es eröffnet ein digitales Forum für Austausch und Diskussion, in dem Studierende, Lehrende, Gastautor*innen, Kunstkritiker*innen und die interessierte Öffentlichkeit für ein breites Spektrum an Inhalten und Sichtweisen sorgen. Hier finden sich Ausstellungsbesprechungen, eine regelmäßige Kunstpresseschau, literarische Texte sowie Berichte von Vorträgen und Symposien.

Absolvent*innenstudie der HFBK

Kunst studieren – und was kommt danach? Die Klischeebilder halten sich standhaft: Wer Kunst studiert hat, wird entweder Taxifahrer, arbeitet in einer Bar oder heiratet reich. Aber wirklich von der Kunst leben könnten nur die wenigsten – erst Recht in Zeiten globaler Krisen. Die HFBK Hamburg wollte es genauer wissen und hat bei der Fakultät der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Universität Hamburg eine breit angelegte Befragung ihrer Absolventinnen und Absolventen der letzten 15 Jahre in Auftrag gegeben.

Wie politisch ist Social Design?

Social Design, so der oft formulierte eigene Anspruch, will gesellschaftliche Missstände thematisieren und im Idealfall verändern. Deshalb versteht es sich als gesellschaftskritisch – und optimiert gleichzeitig das Bestehende. Was also ist die politische Dimension von Social Design – ist es Motor zur Veränderung oder trägt es zur Stabilisierung und Normalisierung bestehender Ungerechtigkeiten bei?

Jahresausstellung 2020 an der HFBK Hamburg

Zur Jahresausstellung der HFBK Hamburg präsentieren rund 800 Studierende drei Tage lang ein breites Spektrum künstlerischer Arbeiten: von Film und Fotografie über Performance, Skulptur und Malerei bis hin zu Raum- und Soundinstallationen sowie Designentwürfen. Besucherinnen und Besucher sind herzlich eingeladen, sich ein Bild von den aktuellen Produktionen der Hochschule.