de en

2017/02/18: Pressemitteilung zur HFBK-Jahresausstellung 2017

Im Rahmen der Jahresausstellung der HFBK Hamburg präsentieren drei Tage lang alle Studierenden — von den Erstsemestern bis zu den Absolventen — ein breites Spektrum aktueller Arbeiten aus den acht Studienbereichen Bühnenraum, Bildhauerei, Malerei, Zeitbezogene Medien, Design, Grafik/ Typografie/ Fotografie, Theorie und Geschichte sowie ein umfangreiches Filmprogramm. Und das nicht nur im Hauptgebäude der HFBK am Lerchenfeld, sondern auch im Gebäude Wartenau 15 sowie im neu hinzugekommenen Fritz-Schumacher-Bau in der Finkenau 42. Darüber hinaus zeigen in der Galerie der HFBK Studierende der Partnerhochschule Goldsmiths, University of London, ihre künstlerischen Projekte, und gegenüber im Folgendes-Raum sind die Semesterarbeiten des Programms Artistic and Cultural Orientation für Migrant*innen mit Fluchtgeschichte ausgestellt.

Zur Eröffnung am 9. Februar 2017 freut sich die HFBK Hamburg zudem über den entscheidenden Startschuss zu ihrem Neubau am Lerchenfeld: Die Preisträger des internationalen Architekturwettbewerbs stehen fest und werden am Abend von der Staatsrätin der Wissenschaftsbehörde, Frau Dr. Gümbel, bekannt gegeben. Rund 3.000 Quadratmeter zusätzliche Arbeitsfläche für die künstlerische Produktion sollen in Form eines Atelierhauses bis zum Frühjahr 2019 in unmittelbarer Nachbarschaft zum Hauptgebäude entstehen. Die Entwürfe der 15 renommierten Architekturbüros – wie z.B. Staab, Kuehn Malvezzi, gmp, Brandlhuber+, Winking und Froh, Caruso St. John – sind während der Jahresausstellung vom 10. bis zum 12. Februar in der Aulavorhalle der HFBK zu sehen.

Eröffnung der HFBK-Jahresausstellung am 9. Februar 2017:

10 Uhr: Pressegespräch zum HFBK-Neubau
Katharina Fegebank, Wissenschaftssenatorin, Prof. Martin Köttering, HFBK-Präsident, Martin Görge, Geschäftsführer Sprinkenhof, Vertreter des erstplatzierten Architekturbüros

11 Uhr: Presserundgang Jahresausstellung
andere Termine nach Absprache möglich

19 Uhr: Ausstellungseröffnung
Öffentliche Bekanntgabe der Preisträger durch Staatsrätin Dr. Eva Gümbel und Präsident Prof. Martin Köttering

Ausstellung: 10.—12. Februar 2017, 14 — 20 Uhr
Führungen: Fr — So, jeweils 16 + 18 Uhr / engl. Führung So, 15 Uhr
Führungen für Schulkinder (ohne Eltern): Sa + So 16 Uhr
Treffpunkt: vor der Aula / Teilnahme kostenlos, ohne Anmeldung
Orte: HFBK Hamburg, Lerchenfeld 2 / Wartenau 15 / Finkenau 42
Programm: www.hfbk-hamburg.de/jahresausstellung/

Pressekontakt

Bitte Anmeldungen zum Pressegespräch direkt an Sabine Boshamer

Digitale Lehre an der HFBK

Wie die Hochschule die Besonderheiten der künstlerischen Lehre mit den Möglichkeiten des Digitalen verbindet.

Absolvent*innenstudie der HFBK

Kunst studieren – und was kommt danach? Die Klischeebilder halten sich standhaft: Wer Kunst studiert hat, wird entweder Taxifahrer, arbeitet in einer Bar oder heiratet reich. Aber wirklich von der Kunst leben könnten nur die wenigsten – erst Recht in Zeiten globaler Krisen. Die HFBK Hamburg wollte es genauer wissen und hat bei der Fakultät der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Universität Hamburg eine breit angelegte Befragung ihrer Absolventinnen und Absolventen der letzten 15 Jahre in Auftrag gegeben.

Jahresausstellung 2020 an der HFBK Hamburg

Zur Jahresausstellung der HFBK Hamburg präsentieren rund 800 Studierende drei Tage lang ein breites Spektrum künstlerischer Arbeiten: von Film und Fotografie über Performance, Skulptur und Malerei bis hin zu Raum- und Soundinstallationen sowie Designentwürfen. Besucherinnen und Besucher sind herzlich eingeladen, sich ein Bild von den aktuellen Produktionen der Hochschule.

Wie politisch ist Social Design?

Social Design, so der oft formulierte eigene Anspruch, will gesellschaftliche Missstände thematisieren und im Idealfall verändern. Deshalb versteht es sich als gesellschaftskritisch – und optimiert gleichzeitig das Bestehende. Was also ist die politische Dimension von Social Design – ist es Motor zur Veränderung oder trägt es zur Stabilisierung und Normalisierung bestehender Ungerechtigkeiten bei?