de en

2020/03/31: Charlotte-Prinz-Stipendium 2020 - 2022

Die 1993 verstorbene Malerin Charlotte Prinz übergab der Stadt Darmstadt ihr Haus mit Atelier in Arheilgen als Vermächtnis, um junge Künstlerinnen und Künstler in Hessen zu fördern. Bis zum Jahr 2001 wurde das Haus jährlich an zwei Stipendiaten vergeben. Seit 2002 steht das Charlotte-Prinz-Stipendium nur einer Künstlerin /einem Künstler für zwei Jahre mietfrei zum Wohnen und Arbeiten auf zwei Ebenen zur Verfügung.

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt unterhält ein Atelierhaus zur Förderung junger Absolventinnen und Absolventen von Kunsthochschulen in Deutschland. Das ehemalige Wohn- und Ateliergebäude der Künstlerin und Stifterin Charlotte Prinz gibt jungen Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit, sich ohne große wirtschaftliche Belastung weiter entwickeln zu können.

Umfang und Förderung:

Für zwei Jahre fördert die Stadt Darmstadt den kostenlosen Aufenthalt im Atelierhaus Prinz mit einer monatlichen Zuwendung von 1.100 Euro.

Bewerbungen:

Bewerben können sich Absolventinnen und Absolventen von Deutschen Kunstakademien und -hochschulen sowie von vergleichbaren Einrichtungen, die zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht älter als 35 Jahre sind. Das künstlerische Studium, muss bei Antritt des Stipendiums erfolgreich abgeschlossen sein.

Arbeitsschwerpunkte können Malerei, Zeichnung (einschließlich aller sonstigen Techniken auf Papier), Druckgrafik, Fotografie oder Neue Medien sein. Erwartet wird eine aussagekräftige Bewerbung inklusive Motivationsschreiben, mindestens zehn fotografischen Abbildungen eigener künstlerischer Werke in einem Mindestformat von 13 x 18 cm und einer beglaubigten Kopie der Studienabschlussbescheinigung oder wenn das Studium noch nicht abgeschlossen ist, ein Gutachten eines Professors, das Auskunft gibt über die Qualifikation und Eignung.

Über die Vergabe des Stipendiums entscheidet eine Jury, die sich aus dem Kulturdezernenten der Stadt Darmstadt, einem Vertreter des Kunstvereins Darmstadt e. V., einem Vertreter des Insitituts Mathildenhöhe, einem Vertreter des Hessischen Landesmuseums und einer/einem zusätzlich berufenen aktiven Künstlerin/Künstler zusammensetzt.

Mehr Informationen zur Bewerbung: www.darmstadt.de/darmstadt-erleben/kultur/kunst-fotografie-design/charlotte-prinz-haus-stipendium