de en

Non-knowledge, Laughter and the Moving Image präsentiert: Satch Hoyt, Introduction to Afro Sonic Mapping

14.5.2019, 11:00 Uhr
Non-knowledge, Laughter and the Moving Image präsentiert: Satch Hoyt, Introduction to Afro Sonic Mapping

  • Ort:

  • HFBK Hamburg, Raum 11

Satch Hoyt ist bildender Künstler und Musiker und lebt derzeit in Berlin. Seine Praxis ist mit der Transnationalen Afrikanischen Diaspora verbunden und konzentriert sich auf die
kulturelle und politische Rolle von Sonicity. Seine Skulpturen und Installationen werden mit Klang begleitet,während seine Gemälde und Zeichnungen als grafische Partituren gelesen und aufgeführt werden können.
Seine Arbeiten wurden unter anderem gezeigt in der Ausstellung Respect Hip Hop Style and Wisdom, Oakland Museum of California (2018), bei der Dak’Art Biennale (2018) und der Documenta 14 (2017). Derzeit arbeitet er an zwei Alben: “Afro Sonic Mapping” mit Kollegen aus Angola und Brasilien und “Cleopatras Chariot” eine Limited Edition-Performance mit Earl Harvin und Filmarbeit mit Jordan Maurs. Seine bevorstehende Show “Afro-Sonic Mapping” im HKW, Berlin (2019) wurde mit Unterstützung des Haus der Kulturen der Welt ermöglicht. Im Rahmen von Kanon-Fragen, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Non-knowledge, Laughter and the Moving Image ist ein künstlerisches Forschungsprojekts unter der Leitung von Annika Larsson. Das Projekt ist gefördert durch das Swedish Research Council in Zusammenarbeit mit RIA - Royal Institute of Art Stockholm und der HFBK - Hochschule für bildende Künste Hamburg.