de en

100 Jahre Lerchenfeld - Das Fest

Künstlerfest
Freitag, 11. Oktober 2013, ab 20 Uhr
HFBK Hamburg, Lerchenfeld 2

Plattform 1   Aulavorhalle

Palais Schaumburg 21 Uhr
Michel and Bruno are smiling & Skipper 23 Uhr
SEX 0.30 Uhr
DJ Phono ab ca. 2 Uhr
Gestaltung: Klasse Prof. Raimund Bauer (Professor für Bühnenraum an der HFBK) / Studierende: Gabriel Brero, Marie Gimpel, Marie Häusner,
Katharina Schütz, Fanny Wühr

Plattform 2   Raum 30

ab 21:30 Uhr
Asmus Tietchens
Dieter Moebius
Felix Kubin
Love-Songs (Sebastian Kokus, Thomas Korf, Manuel Chittka)
Nikae / Nika Son (Nika Breithaupt)
Phuong-Dan (Nguyen Phuong-Dan)
Gestaltung: Klasse Prof. Raimund Bauer (Professor für Bühnenraum an der HFBK) / Studierende: Gabriel Brero, Marie Gimpel, Marie Häusner,
Katharina Schütz, Fanny Wühr

Plattform 3   Laterne

ab 22 Uhr
Foolschlucht
DJ Setting (Club / Lounge) mit Andreas Dorau, Superdefekt, MFOC, Donna Neda, Ratkat, DC SChuhe, Mix-Mup, Arne Zank, Rüftata110
ab 6 Uhr
Sonnenaufgangsset Monsieur Joly / The Pat aka Mandragora
Programm kuratiert von Thomas Baldischwyler
Gestaltung: Studio Prof. Jesko Fezer (Professor für Experimentelles Design an der HFBK) und Studio Prof. Ralph Sommer (Professor für Mediatektur an der HFBK)

Plattform 4   Raum K22

Cardiophon (Corina Ernst, Frank Lüsing und Alexander Rischer) 20 Uhr
Me Succeeds (Mona Steinwidder) 20.40 Uhr
Dolpins (Jonas Loh, Thomas Christalla, Nicolas Marquardt, Moritz Herda) 21.20 Uhr
Hunger (Christoph Rothmeier, Jörg Hochapfel) 22 Uhr
Die singende Tulpe (Holger Steen) 22.45 Uhr
Kammerorchester Mark Matthes & das Antonym 23.20 Uhr, Flur
Susan Screen Test (Tim Elsner, Tobias Gronau, Till van Daalen) 0 Uhr
Itty Minchesta (AtomicTitCorporation), Performance »Itty-Auf-Ex (wird 100)« (Jadwiga Stumann) 0.40 Uhr, Flur
Taxi Galaxi (Sandro Mameli, Anja Dietmann, Jennifer Bennett, Willy Hans) 1.20 Uhr
Omega Co (Sandra Poppe, Gunter Adler) 2 Uhr
LADA (Fee Ronja Kürten, Carl-John Hoffmann, Thomas Klein) 2.45 Uhr

Gestaltung: Klasse Prof. Andreas Slominski (Professor für Bildhauerei an der HFBK) / Studierende: Fion Pellacini, Paul Spengemann, Gerrit Frohne-Brinkmann, Stella Rossié, Emanuel Mauthe, André Horenburg, Anna Grath, Kathrin Affentranger, Julia Schulze-Darup, Gina Fischli, Willy Hans, Pola Fendel, Olaf Wolters, Sakura Hada, Niclas Riepshoff, Astrid Nylander, Marion Fink

Plattform 5   Raum 319

Frau Kraushaar (Silvia Berger) 20 Uhr
Anik Lazar  20.40 Uhr
Mariola Brillowska  21.15 Uhr
KIM (Mike Hentz, Kay) 22 Uhr
Mars Hallo (Jakob Perko, Inge Förtsch) 22,45 Uhr
Iron Hearts (Anselm Reyle, Till van Daalen, Sebastian Kubersky, Oliver Lenhart, Markus Ruscher) 23.15 Uhr
DA EAT (Stefan Pilger, Matthias Vatter, Thomas Zipp, Phillip Zaiser) 23.45
C.B.C.D. (André Mulzer, Dominik Mayer) 0.20 Uhr
Gladbeck City Bombing (Björn Gailus aka Carla Interceptor, Ulli Bomans aka Schieres) 0.50 Uhr
HGich.T (Sascha Schreibvogel, Paul Geisler, Johannes Post, Julius Brauckmann, Inna Knaus, Arne Behrens, Fabian Nitschkowski) 1.30 Uhr

Gestaltung: Klasse Prof. Anselm Reyle (Professor für Malerei an der
HFBK) / Studierende: Markus Ruscher, Sebastian Kubersky

Plattform 6   Mensa-Vorraum

ab 19.30 Uhr
Augenkrebsdisco (Musikvideos aus dem Dunstkreis der HFBK, zusammengestellt von Björn Gailus)
Crème Brûlée (Sascha Schäfke, TV Serie mit Live Performance)
Café, Bar, Lounge, Treffpunkt und Kommunikationsort
Gestaltung: Studio Prof. Jesko Fezer (Professor für Experimentelles Design an der HFBK)

Kunst trotz(t) Corona: Graduate Show 2020

Mit einer zweimonatigen Verspätung fand die Graduate Show – ehemals Absolventenausstellung – in diesem Jahr am 19. und 20. September statt. Mehr als 140 Studierende zeigten ihre künstlerischen Abschlussarbeiten.

Digitale Lehre an der HFBK

Wie die Hochschule die Besonderheiten der künstlerischen Lehre mit den Möglichkeiten des Digitalen verbindet.

Aktuelle Beiträge auf rhizome.hfbk.net

rhizome.hfbk.net ist das soziale Netzwerk der HFBK. Es eröffnet ein digitales Forum für Austausch und Diskussion, in dem Studierende, Lehrende, Gastautor*innen, Kunstkritiker*innen und die interessierte Öffentlichkeit für ein breites Spektrum an Inhalten und Sichtweisen sorgen. Hier finden sich Ausstellungsbesprechungen, eine regelmäßige Kunstpresseschau, literarische Texte sowie Berichte von Vorträgen und Symposien.

Absolvent*innenstudie der HFBK

Kunst studieren – und was kommt danach? Die Klischeebilder halten sich standhaft: Wer Kunst studiert hat, wird entweder Taxifahrer, arbeitet in einer Bar oder heiratet reich. Aber wirklich von der Kunst leben könnten nur die wenigsten – erst Recht in Zeiten globaler Krisen. Die HFBK Hamburg wollte es genauer wissen und hat bei der Fakultät der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Universität Hamburg eine breit angelegte Befragung ihrer Absolventinnen und Absolventen der letzten 15 Jahre in Auftrag gegeben.

Wie politisch ist Social Design?

Social Design, so der oft formulierte eigene Anspruch, will gesellschaftliche Missstände thematisieren und im Idealfall verändern. Deshalb versteht es sich als gesellschaftskritisch – und optimiert gleichzeitig das Bestehende. Was also ist die politische Dimension von Social Design – ist es Motor zur Veränderung oder trägt es zur Stabilisierung und Normalisierung bestehender Ungerechtigkeiten bei?

Jahresausstellung 2020 an der HFBK Hamburg

Zur Jahresausstellung der HFBK Hamburg präsentieren rund 800 Studierende drei Tage lang ein breites Spektrum künstlerischer Arbeiten: von Film und Fotografie über Performance, Skulptur und Malerei bis hin zu Raum- und Soundinstallationen sowie Designentwürfen. Besucherinnen und Besucher sind herzlich eingeladen, sich ein Bild von den aktuellen Produktionen der Hochschule.